Description

„Wollen Sie in einer Essbaren Stadt leben?“ fragt Moderator Wilfried Bommert vom Institut für Welternährung.
Über diese Fragen wollen die ExpertInnen diskutieren, die der Einladung der „Food Revolution 5.0“ zum Fishbowl-Talk gefolgt sind: Mit dabei sind Svenja Nette von den Kreuzberger Prinzessinnengärten und Kai Gildhorn vom Ernte-AktivistInnen-Portal Mundraub , Bernhard Watzl vom ernährungswissenschaftlichen Max Rubner-Institut in Karlsruhe, die Architektin Katrin Bohn, die mit Studierenden der TU Berlin für die Ausstellung eine Essbare Terrasse im Kunstgewerbemuseum angelegt hat, Hendrik Monsees vom Leibniz-Institut für Binnenfischerei und Gewässerökologie, dessen Aquaponik-Modell Teil der Ausstellung ist und Volkmar Keuter vom Fraunhofer-Institut UMSICHT, von dem die Indoor-Salat-Farm stammt. Es ist eine bunt gemischte Gruppe, die geballte Kompetenz erwarten lässt, und im Gespräch wird schnell klar: Die Zugänge zum Thema Ernährung sind ganz unterschiedlich.

(text by Neila Kemmer)

Period24 May 2018
Event titleFood Revolution 5.0: Gestaltung für die Gesellschaft von morgen
Event typeExhibition
LocationBerlin, Germany
Degree of RecognitionInternational

Keywords

  • Edible city
  • City of the future
  • Urban agriculture
  • Urban food systems
  • (Food-)productive space